Transitautobahn an der Grenzübergangsstelle Dreilinden

"Die Grenzübergangsstelle Dreilinden, „Checkpoint Bravo“ genannt, gehörte zu den drei von den Amerikanern genutzten alliierten Kontrollpunkten im geteilten Deutschland. Seit 1957 grüßte hier auf dem Mittelstreifen der Autobahn ein lebensgroßer Berliner Bär die Transitreisenden. Die Figur geht auf einen Entwurf der Bildhauerin Renée Sintenis von 1932 zurück. Eine kleinere, vergoldete Fassung wird seit 1951 zur Berlinale als Trophäe an Filmschaffende verliehen, 1956 kam zum „Goldenen“ ein „Silberner Bär"."
Sammlung
Abmessungen
Bildmaße H: 31,6 cm B: 46,8 cm
Datierung
Berlin, um 1958
Inventarnummer
SM 2013-2890,12