Tasse mit Unterschale mit Vedutenmalerei, Brandenburger Tor

Im Dezember 1806 marschierte Napoleon in Berlin ein und ließ die Quadriga des Brandenburger Tors entfernen und nach Paris transportieren. Erst nach den gewonnenen Befreiungskriegen konnten die Preußen die Figurengruppe zurückholen und nach langer Restaurierung die "Retourkutsche" im September 1814 wieder aufstellen. Die Tasse zeigt also die kurze Zeitspanne, in welcher das Brandenburger Tor ohne Zierde auskommen musste.
Sammlung
Abmessungen
Tasse H: 7 cm B: 10 cm
Datierung
Inventarnummer
II 74/81 B a+b