Weitere Medien

Wilhelm von Humboldt an F. F. V. Jacquemont

Eigenhändiger Brief von Wilhelm von Humboldt (22.06.1767, Potsdam - 08.04.1835, Berlin-Tegel) an Frédéric-François-Venceslas Jacquemont mit der Bitte, ihn und seinen Bruder Alexander dem französischen Innenminister Neufchateau vorzustellen.

Paris, ce 27. Thermidor an 6.
Vous avez eu la bonté de me promettre, Citoyen, de me présen-
ter moi et mon frère au Citoyen Francois de Neufchateau, Votre
ministre. Comme nous désirons beaucoup de ne pas trop différer
le moment d´approcher un homme aussi distingué par son mérite
personnel que par la place qu´il occupe, je prens la liberté de Vous
proposer de nous y conduire aujourd´hui; et je Vous prie de me faire
savoir l´heure où nous pouvons venir Vous prendre chez Vous.
Au cas que Vous eussiez quelqu´empechement aujourd´hui ou que
a jour ne fut pas convenable au Ministre, je Vous supplie, Ci-
toyen, de vouloir bien en fixer Vous meme un autre et de me l´in-
diquer.
Agréez les assurances les plus sincères de l´estime profond
et de l´attachement inviolable que je Vous [...]
de Humboldt

Paris, den 14.8.1798

Sie haben die Güte gehabt mir zu versprechen, Bürger, mich und meinen Bruder dem Bürger Francois de Neufchateau, Ihrem Minister, vorzustellen. Weil wir sehr wünschen, den Zeitpunkt uns einem ebenso wegen seiner persönlichen Verdienste wie wegen der Stellung, die er bekleidet, vornehmen Mann zu nähern nicht zu sehr aufzuschieben, erlaube ich mir Ihnen vorzuschlagen, uns heute dorthin zu führen; und ich bitte Sie mir die Stunde mitzuteilen, zu der wir zu Ihnen kommen und Sie abholen dürfen. Im Falle, dass Sie heute einen Hinderungsgrund hätten oder dieser Tag für den Minister unpassend sein sollte, bitte ich Sie untertänigst, Bürger, selber einen anderen [Tag] festlegen zu wollen und mir anzuzeigen.
Empfangen Sie die aufrichtigste Versicherung tiefer Hochachtung und unantastbarer Zuneigung
von Humboldt
Abmessungen
Blatt, gefaltet H: 23 cm B: 18,8 cm
Datierung
Inventarnummer
HU 99/180 QA
Karte
;