Blaustirnamazone, Amazona aestiva

Die Blaustirnamazone besiedelt in Südamerika ein großes Verbreitungsgebiet. Da sie selten in Fels-, sondern meistens in Baumhöhlen brütet, ist sie auf einen passenden alten Baumbestand angewiesen. Ihre Nahrung besteht aus Sämereien, Nüssen und Obst. In Obstplantagen können die Papageien erheblichen Schaden anrichten, wenn sie in großer Anzahl erscheinen. Die Blaustirnamazone ist nicht zuletzt wegen ihres Sprachtalentes ein beliebtes Heimtier. Sie sollte jedoch nicht einzeln, sondern paarweise in geräumigen Volieren mit Innen- und Außenbereich gehalten werden. Zu beachten ist auch ihre laute Stimme, die nicht von allen Nachbarn gern gehört wird. Der Tierpark Berlin pflegte die Art früher, heute ist die Blaustirnamazone im Zoologischen Garten zu besichtigen.
Sammlung
Abmessungen
Präparat+Ast H: 29 cm B: 20 cm T: 16 cm
Datierung
Inventarnummer
S 94-67
Karte