Weitere Medien

Karl Eduard Bülow an Frau Professor Solger [d.i. Henriette von der Groeben]

Ludwig Tieck, der Märchen- und Novellenautor, Shakespeare-Kenner und Bühnentheoretiker, und Karl Wilhelm Ferdinand Solger, ein idealistischer Philosoph waren zwischen 1812 und Solgers Tod im Herbst 1819 befreundet. 1811 wurde Solger an die neu gegründete Berliner Universität berufen, wo er 1814–15 Rektor wurde und bis zu seinem plötzlichen Tod tätig war. Seit 1813 war Solger mit Henriette von der Groeben verheiratet.
Material und Technik
Sammlung
Abmessungen
Blatt H: 25,4 cm B: 19,3 cm
Datierung
o. O., etwa 1825-1841
Inventarnummer
XV 1225