Monstranz aus Wildau

Architektonische Turmmonstranz mit sechspassförmigem Fuß und seitlichem Strebewerk, vermutlich ehemals vergoldet. Nodus mit sechs Rotuli, unverziert. Erworben vom Märkischen Museum zusammen mit fünf weiteren liturgischen Geräten 1887 vom Gemeindekirchenrat Wildau.
Material und Technik
Abmessungen
Gesamt H: 47 cm B: 23 cm D: 17,8 cm
Inventarnummer
IV 2595