Weitere Medien

Deckelpokal aus Goldrubinglas

Stark gewölbter Fuss mit Bogenschliff am Balusteransatz. Kurzer Baluster, Ansatz zur glockenförmige Kuppa facettiert mit anschließenden Bogenschliff, Mundrand und Schaft vergoldet, blanke Kugelborte unter Lippenrand. Erworben 1927 aus dem Berliner Kunsthandel.
Sammlung
Abmessungen
Gesamt H: 23,5 cm D: 8,5 cm
Inventarnummer
VI 17943 a,b
Karte
;